Die Vereinssportseiten für Aachen [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tischtennis
Tennis
Boxen
Handball
Schwimmen
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Schwimmen: (Aachener Schwimmvereinigung 06 e. V.)
Deutsche Meisterschaften in Berlin, 21.05.05, 1. Tag

Philipp Cool von der Aachener SV 06 erreichte bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin über 200 m Brust in 2:18,49 Minuten Platz 5. Bemerkenswert eng ging es bei der Qualifikation für das Finale zu: Cool war nach den vorläufen mit 2:19,02 Drittschnellster, aber sein Vorsprung auf den Neunten, Reiner Schneider, dem Deutschen Vizemeister über 200 m Brust 2002 und 2003, betrug nur 27 Hundertstel. Schneider hatte das Finale als Neunter nur um eine Hundertstel verpasst.
Resultat des Finals über 200 m Brust der Herren:
1. Johannes Neumann 2:15,22
2. Jens Kruppa 2:16,03
3. Andreas Lösel 2:16,06
4. Benjamin Madeja 2:17,11
5. Philipp Cool 2:18,49
6. Marc Kopp 2:18,50
7. René Kolonko 2:19,58
8. Jan Schulz 2:19,88
Alexander Crasmöller schwamm über 100 m Schmetterling ein sensationelles Rennen! Er ging die ersten 50 Meter mit 26,43 Sekunden an, das war 43 Hundertstelsekunden unter seiner Bestzeit und 6 Hundertstel besser als der Bezirksaltersklassenrekord von Jan Nigl (Jülicher Waspo)! Erfreulicherweise brach er dann allerdings nicht ein, sondern verbesserte seine 100-m-Bestzeit um unglaubliche 3,23 Sekunden auf 0:57,67 min! Damit hatte er einen zuvor nicht für möglich gehaltenen 6. Platz im Jahrgang 1988 erreicht, wobei sein Rückstand auf Rang fünf nur 2 Hundertstel betrug. Zur Teilnahme am Junioren-I-Finale fehlte mit 62/100 nicht besonders viel (zur Altersklasse der "Junioren I" zählen bei den Herren die Geburtsjahrgänge 87/88). Auch im nächsten Jahr wird er zu den "Junioren I" zählen, so dass man gespannt sein darf, was Crasmöller in näherer Zukunft noch vollbringen wird. Denkbar wäre beispielsweise, dass er den Bezirksrekord von Kai Kuhlmann (Aachener SG) aus dem Jahre 1996 knackt, der 0:57,13 min beträgt. Den Bezirksaltersklassenrekord von Viktor Stein (Aachener SV 06) aus dem Jahre 1998 hat er bereits jetzt in Berlin um deutliche 0,84 Sekunden verbessert. Am Mittwoch startet Crasmöller ein zweites Mal in Berlin, und zwar über 50 m Schmetterling. Zunächst aber, am Montag, wird’s nicht weniger spannend, wenn Thilo und Philipp Cool über ihre Spezialdisziplin 100 m Brust antreten. Philipp kämpft dabei um den Titel des Deutschen Meisters und die WM-Qualifikation. Sein Bruder Thilo peilt das Junioren-II-Finale (Jg. 86) an.


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 5754 mal abgerufen!
Autor: clle
Artikel vom 21.05.2005, 10:24 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5502 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1112761 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 13.06. (Aachener Schwimmvereinigung 06 e. V.)
Deutsche Jahrgangsmeisterschaften 2007
- 25.05. (Aachener Schwimmvereinigung 06 e. V.)
Deutsche Meisterschaften in Berlin, 25.05.05, 5. Tag
- 24.05. (Aachener Schwimmvereinigung 06 e. V.)
Deutsche Meisterschaften in Berlin, 24.05.05, 4. Tag
  Gewinnspiel
Wie viele Biathleten laufen bei einer Biathlonstaffel in einem Team?
3
4
5
2
  Das Aktuelle Zitat
Berti Vogts
Im Halbfinale haben wir die ersten 40 Minuten hervorragenden Fußball gespielt. (nach der WM im Aktuellen Sportstudio)
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018