Die Vereinssportseiten für Aachen [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tischtennis
Tennis
Boxen
Handball
Schwimmen
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Eishockey: (Freestyle24-Redaktion)
Wenn Professoren zum Eishockeyschläger greifen

Pressemitteilung

Am 12.12 2002 beginnt sie wieder, die Schlacht um das begehrte kleine Hartgummi Plättchen. Eigentlich friedlebende Studierende und Professoren der RWTH Aachen verwandeln sich unverhofft in angriffslustige Gladiatoren in Kampfrüstungen aus Plastik und treten gegeneinander auf dem Eis der Tivoli Eissporthalle im Kampf der Fachschaften an. Ins Leben gerufen wurde der Uni-Cup durch Univ.-Prof. Dr.med. Mittermayer im Jahre 1988. Was damals als kleine spaßige sportliche Auseinandersetzung der Fachschaften Medizin, Maschinenbau und Elektrotechnik begann, die gerade mal 10 Zuschauer ins Eisstadion zog, entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einem Top-Event und festen Bestandteil des Wintersemesters an der RWTH Aachen, der dieses Jahr erstmals vom Hochschulsportzentrum als Veranstalter durchgeführt wird. Schon lange übersteigt die Nachfrage nach Karten die vorhandenen Zuschauerplätze, weshalb auch jetzt schon die komplette Veranstaltung ausverkauft ist. Gespielt werden 3 Matches, so daß einmal jeder gegen jeden spielt. Ein Match ist jeweils unterteilt in 3x2 Spielzeiten, in denen getrennt voneinander die Professoren, Studenten und Studentinnen gegeneinander antreten. Angefeuert von den 2500 Zuschauern, die auf Grund der Riesengaudi im Eisstadion schon mal in Begeisterungsstürme ausbrechen wenn sie ihre Professoren auf der Eisfläche sehen, die teilweise sehr rabiat um den Puck rangeln. Neben dem Ziel des gemeinsamen Spaß, bzw. der Verständigung der Fachschaften untereinander, steht jedoch auch ein sozialer Aspekt im Mittelpunkt der Veranstaltung. So wird wie in den letzten Jahren der Reinerlös komplett für einen wohltätigen Zweck gesponsert. Stolz blickt man zurück auf eine Summe von 3500 Euro, die in den letzten Jahren für soziale Einrichtungen in Aachen erspielt wurde. In diesem Jahr gehen die Einnahmen komplett an die Kinderkrippe des Studentenwerkes der RWTH Aachen. Wie in den letzten Jahren, dient die Eintrittskarte nicht nur zum Besuchen des Uni-Cup, sondern auch als Ticket für die folgende Aftershow-Party, die dieses Jahr wiedermal in der bekannten Großraumdiskothek Starfish stattfinden wird und nach dem frostigen Besuch der Eissporthalle die Möglichkeit bietet, sich erst einmal wieder warm zu tanzen. Also darf man gespannt sein, wenn am 12.12. die Aachen Steelers, die Medical Strikers und E-Tech Lions aufeinander treffen und nach dem Anpfiff das Eis zum qualmen bringen werden.


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 3085 mal abgerufen!
Autor: hh
Artikel vom 09.12.2002, 20:11 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5497 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1948388 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Gewinnspiel
Welche Sportarten absolviert ein Teilnehmer eines Triathlons?

Schwimmen, Radfahren, Laufen
Radfahren, Laufen, Springen
Fußball, Tennis, Handball
Schwimmen, Radfahren, Surfen
  Das Aktuelle Zitat
Lothar Matthäus
Jeder, der mich kennt und der mich reden gehört hat, weiss genau, dass ich bald Englisch in sechs oder auch schon in vier Wochen so gut spreche und Interviews geben kann, die jeder Deutsche versteht.
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018